ESE 2019

Liebe Erstsemesterstudierende der Sozialen Arbeit,

damit ihr nicht ganz alleine in das Unileben starten und euch alles nötige Wissen im harten Alltag selbst aneignen müsst, gibt es die studentische ESE (ErstSemesterEinführung) Woche! Hier bekommt ihr eine Einführung in die Vorgänge an der Uni, den Studiengang, den Campus, das Nachtleben… einfach alles!

Die ESE findet statt vom 30.9. bis 4.10.19 (Mo-Fr).
Sie beginnt am Montag um 10 Uhr im blauen Hörsaal (Raum AR-D 5102) am Adolf-Reichwein Campus. Der Raum ist leicht zu finden wenn man den Haupteingang benutzt und wird ausgeschildert.
Das Programm dauert jeden Tag ca von 10 bis 16 Uhr, genau lässt sich das aber nie sagen. Außerdem gibt es auch ein Abendprogramm.
Am Donnerstag findet kein reguläres Programm statt, da hier der Feiertag liegt, wir haben uns für abends aber trotzdem eine Kleinigkeit überlegt.

Da es abends auch mal länger dauern kann, ist es praktisch wenn ihr während der ESE eine Unterkunft in Siegen habt. Falls das (noch) nicht der Fall ist, ihr aber natürlich nichts verpassen wollt, schreibt uns gerne eine Mail (fsr.soziale-arbeit_at_uni-siegen.de). Wir haben eine Schlafplatzbörse, wo wir euch nette Mitstudierende vermitteln, die einen Schlafplatz für euch haben.

Was ihr mitbringen solltet (soweit vorhanden):
-Laptop (+Schreibzeug)
-Semesterticket & Studierendenausweis
-Zugangsdaten für unisono & Brief mit g-Nummer etc. wenn vorhanden
-für unter 18jährige: eine Erlaubnis der Eltern dass ihr nach 24 Uhr draußen sein dürft

Bitte denkt daran, dass das NRW-Semesterticket erst ab Oktober (Dienstag) gültig ist! Am Montag also noch nicht! Im VGWS-Gebiet (also in Siegen und näherer Umgebung) könnt ihr jedoch schon im September fahren. Infos zum Semesterticket gibt es auf der Homepage des AStA.

Falls ihr nicht wisst wie ihr mit dem Bus zur Uni kommt, schaut oben unter dem Reiter „Studileben“ oder auf der Homepage der Universität nach.

Falls ihr noch weitere Fragen zur ESE oder allgemein zum Studium oder Leben in Siegen habt, schreibt uns einfach eine E-Mail: fsr.soziale-arbeit_at_uni-siegen.de

Wir freuen uns auf euch!

Euer FSR-Team und eure ESE-Leiter*innen

PS:
Abkürzungserklärung
ESE = Erstsemestereinführung
BASA = Bachelor of Arts Soziale Arbeit
FSR = Fachschaftrat – Bestehend aus Mitstudierenden aus dem gleichen Studiengang
AStA = Allgemeiner Studierenden Ausschuss
unisono = UNIversitätSiegenONlineOrganisiert  >> Onlinesystem der Uni Siegen
AR-D = Adolf-Reichwein Campus, Gebäudeteil D (Plan der Uni Gebäude: https://www.uni-siegen.de/start/kontakt/anfahrt_und_lageplaene/reichwein.html)

FSR Stammtisch 25.04.

Am Donnerstag, 25.04.2019 (ja, schon übermorgen) um 19 Uhr starten wir einen Fachschaftsstammtisch. Den möchten wir in Zukunft einmal monatlich einberufen, damit die Fachschaft und der FSR direkter miteinander reden können (und ihr sehen könnt, dass wir auch nur ein paar planlose Studierende sind).
Bei ein paar halboffiziellen Besprechungen könnt ihr einen kleinen Einblick gewinnen, wie der FSR arbeitet und was wir so machen. Hauptsächlich wollen wir aber mit euch zusammensitzen, damit wir uns in nicht-universitärer Atmosphäre kennen lernen können.

Wenn ihr Lust habt dabei zu sein, oder einfach nichts Besseres zu tun habt, kommt in die Weidenauer Straße 259 in den Eulenspiegel, wo hoffentlich ganz viele von uns auf euch warten werden.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen!

Liebe Grüße,
der FSR

WIR SUCHEN ESEL! BASA-ESE 2019/20

Wir suchen wieder ESEL (ESE-Leiter*innen) für die ESE 2019/20. Wenn du Lust hast auf eine fröhliche Vorbereitung mit viel Teamwork und natürlich an der aufregenden ESE-Woche (30.09. bis 04.10.19), dann mach mit! Du wirst viele neue Leute kennenlernen, deine Fähigkeiten ausbauen und Neue dazugewinnen. Jede*r BASA- und BiSo-Studi ist willkommen, denn wir werden alle eventuellen Unsicherheiten beseitigen und alle Fragen zum Studium und dem Leben in Siegen klären.
Haste Bock? Dann schreib eine Mail an
fsr.soziale-arbeit@uni-siegen.de oder komm‘ vorbei!

 

FVV Soziale Arbeit

 

15.05.19 um 16 Uhr im Raum AR-A1009 (Adolf-Reichwein-Campus)

Hallo liebe Mitstudierende,

wir vom FSR Soziale Arbeit hoffen, dass ihr alle so gut ins Semester gestartet seid, wie die Sonne über das lange Wochenende geschienen hat.
Wir wissen, dass ihr alle gestresst davon seid genügend Kurse zu bekommen und euer Stundenplan wahrscheinlich echt mies aussieht. Damit ihr noch mehr unibezogenen Quark machen könnt (wenn ihr das möchtet), laden wir euch ganz, ganz herzlich direkt hierzu ein:

Am 15.05. um 16 Uhr gibt es die nächste FVV, die Fachschaftsvollversammlung, in Raum AR A 1009, bei der ihr tolle Themen mit uns besprechen könnt wie bspw. ob es weiterhin eine Absolvent*innenfeier geben soll und die Planung der kommenden ESE. Wir hoffen, dass wir euch dann auch was über das Lehrangebot (und unsere Befragung aus dem letzten Semester) sagen können.

Helft uns euer Studium zu gestalten und bringt euch ein.

Wir haben auch Snacks und Getränke für euch 🙂

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen!

Liebe Grüße,
der FSR

P.S.

Hier habt ihr noch mal eine etwas detailliertere Übersicht der TOPs für die FVV

  • Termine & Berichte
  • Rechenschaftsbericht
    • Was hat der FSR seit der letzten FVV gemacht?
  • Kasse
    • Kassenprüfbericht
    • Entlastung der Finanzer*innen
    • Neue*n Kassenprüfer*in wählen
  • Gremienkoordination (GreKo)
    • Praxisauschuss – Nachfolge für Marius
    • FK Sozialpädagogik – potentielle neue Begleitung für Tim?
  • Aktuelle TOPs
    • Absolvent*innenfeier
    • ESE 2019
    • Öffentlichkeitsarbeit
  • Anträge oder Weisungen an den FSR
    • Auch: erklären, was das ist!
  • Den ganzen anderen Kram, der euch auf dem Herzen liegt und den ihr unbedingt mal loswerden wollt

Nachtrag zum Protest gegen Marc Jongen

„Ich kann nicht erkennen, dass Herr Jongen und auch Herr Sarrazin, dass das Rassisten sind […]“ Prof. Dr. Dieter Schönecker, 20.12.2018 im WDR Westfalen-Lippe

Mit diesem Zitat des Philosophie Professors und Veranstalters des Seminars „Denken und Denken lassen“ Prof. Dr. Dieter Schönecker möchten wir auf die von Netzpolitik.org veröffentlichten Verfassungsschutz-Gutachten der AfD hinweisen.

Auch wenn anscheinend Herr Jongen (AfD) nicht als Rassist zu erkennen ist, vertritt er eine Partei, deren Teilorganisationen wie die „Junge Alternative“ (JA) und „Der Flügel“ vom Verfassungsschutz als „extremistische Bestrebung“ eingeschätzt wird.

Durch die Mitgliedschaft in der AfD und der fehlenden Kritik seinerseits an deren bereits genannten Teilorganisationen, stimmt Herr Jongen durch Stillschweigen den Aussagen und Aktivitäten der JA und der „Der Flügel“ zu oder steht dieser nahe. Zudem spricht Herr Jongen von einem „Wettbewerbsnachteil“ zulasten der AfD, die durch eine politische Instrumentalisierung des Berichtes des BfV hervorgehen würde. Folglich stellt er die AfD als benachteiligt dar, durch einen Bericht, der meist bereits veröffentlichte Aussagen zusammenfasst.

Warum wir nicht möchten, dass Menschen, deren politische Handlungen stark zu kritisieren ist, an unserer Universität referieren, kann man in der Stellungnahme der Fachkonferenz Sozial Pädagogik und des Fachschaftsrates Soziale Arbeit nachlesen.

Euer FSR Soziale Arbeit

Bericht des BfV (Verfassungsschutz)

https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-verfassungsschutz-gutachten-zur-afd/#2019-01-15_BfV-AfD-Gutachten_A

Stellungnahme der FK SozPäd und des FSR SozAr

Stellungnahme der Fachkonferenz Sozialpädagogik und des Fachschaftsrates Soziale Arbeit

Emailprobleme bei Abschlussfeier =(

Liebe Absolvent*innen,

leider gab es ein paar Probleme mit unserem Emailaccount für die Abschlussfeier (absolvierendenfeier@web.de) – etwaige Rück-/Anmeldungen konnten darum vorübergehend leider nicht bei uns eingehen (ihr solltet in diesem Fall eine Fehlermeldung erhalten haben). Solltet Ihr zuvor versucht haben, uns über diese Adresse zu erreichen, bitten wir Euch daher, Eure Email nochmals zu versenden. Sorry für die Verwirrung – wir hoffen, nun dennoch zahlreich von Euch zu hören 😉

Liebste Grüße
Euer FSR Soziale Arbeit

Wie politisch ist Soziale Arbeit?

Hallo ihr Lieben!
Wie viele von euch wissen hat der FSR Soziale Arbeit einiges an Fachzeitschriften abonniert, die ihr euch auch jederzeit ausleihen könnt.
Heute gibt es hier einen Artikel aus der Si:So für euch als Leseprobe, aber auch nicht zuletzt deswegen, weil wir die Inhalte teilen, aber auch die Kritik nicht unkommentiert lassen wollen.

Wie politisch ist Soziale Arbeit(2)

Auch wir sehen eine Entpolitisierung der Studierenden unseres Studiengangs und zunehmend fehlt es an Systemkritik, die Veränderung bewirken will.
Aber Wir wollen gemeinsam das gemein mit euch ändern!
Die letzte FVV, bei der so viele anwesend waren, das Jahresgespräch und andere Aktionen des letzten Jahres haben uns gezeigt, dass der Wunsch Zustände zu verändern da ist und das ein Widerspruch organisiert werden muss, damit die Stimmen nicht ungehört verhallen. Und die große Beteiligung hat uns motiviert und wir wollen uns als Fachschaftsrat dieser Probleme annehmen. Zur politischen Bildung gehören eben nicht nur Bildung und Politik, sondern auch Partizipation!
Beiteiligt euch oder sprecht uns an, wenn ihr etwas mitbekommt, wenn ihr Fragen habt, wenn euch etwas beschäftigt oder ihr euch kritisch äußern wollt.

Was ist eigentlich die Si:So?
https://www.bildung.uni-siegen.de/siso/wirueberuns/?lang=de

Wer mehr lesen will: https://www.bildung.uni-siegen.de/siso/archiv/?lang=de

Nach oben scrollen